Museum der tschechoslowakischen Befestigung Běloves

Das Festungsmuseum Běloves umfasst drei Objekte eines Befestigungssystems, das in der Tschechoslowakei vor dem zweiten Weltkrieg gebaut wurde. Von 1935 bis 1938 wurden 9 Artilleriewerkgruppen, 265 selbstständige Infanteriekasematten und fast 10 000 leichten Objekten gebaut, besonders entlang der nördlichen Landesgrenze zu Deutschland, aber auch am Grenzen zu Ungarn, Österreich und Polen. Trotz des enormen Aufwands sowie des großen Enthusiasmus, die im Befestigungsbau aufgewendet wurden, wurde das Befestigungssystem weder vollendet noch zur Verteidigung benutzt. Am 30. September 1938 wurde das Münchner Abkommen unterzeichnet. Die tschechoslowakische Regierung wurde gezwungen den Frieden in Europa zu retten. Sie hat vom 1. bis 10. Oktober 1938 die Grenzgebiete an Deutschland abgegeben. Der Weg in den zweiten Weltkrieg wurde geöffnet...

 

Infanteriekasematte Březinka

Infanteriekasematte Březinka (2015)
Infanteriekasematte Březinka

Die selbstständige Infanteriekasematte N-S 82 „Březinka“ wurde vom 4. bis 9. Oktober 1937 betoniert. Der Preis des Ausbaus und der Ausrüstung belief sich auf ungefähr 5 Millionen tschechoslowakischen Kronen, was heute 1,5 Million Euro entspricht. Das Objekt besteht aus 1 365 m3 Stahlbeton höchster Qualität. Die Seiten- und Rückwände sind 1 – 1,5 m stark, die Decke ist 2 m und Stirnwand 2,25 m stark. Das Objekt war mit einer Panzerabwehrkanone, sechs schweren und fünf leichten Maschinengewehren ausgestattet. Die Besatzung bestand aus 32 Mann. Im Laufe des zweiten Weltkriegs wurde die Kasematte schwer beschädigt, die Schießscharten und Panzerglocken wurden ausgerissen. Im Jahre 1989 haben die Mitglieder des Militärhistorischen Klubs Náchod die stufenweise Rekonstruktion der Kasematte begonnen, um ihr die ursprüngliche Form zurück zu verleihen. Im Verlauf von 15 Jahren wurde das vernichtete und mit Müll gefüllte Objekt eines der besten Museen seiner Art.

Infanteriekasematte Březinka ist ein komplett ausgerüstetes und bewaffnetes Objekt, Besichtigung mit Führung dauert 45 – 60 Minuten.

Eintrittspreise: Erwachsene 60 CZK, Studenten und Rentner 40 CZK.

Download Reiseführer.

 

Infanteriekasematte Lom

Infanteriekasematte Lom (2015)

Infanteriekasematte Lom befindet sich auf dem mit grüner Wanderwegmarkierung bezeichneten Weg nicht weit von „Březinka” (300 m) und dient als Museum der tschechoslowakischen Befestigung (Ausrüstung und Aufrüstung der Befestigungsobjekte, Videoschau, kleine Buchhandlung).

Besichtigung ohne Führung dauert 15 – 20 Minuten, Eintritt frei.

 

Infanteriekasematte Voda

Infanteriekasematte Voda (2013)

Infanteriekasematte Voda enthält eine einzigartige Ausstellung zur Erinnerung an die Geschichte der tschechoslowakischen Armee zwischen 1918 und 1945. Der Kampf für die Freiheit im ersten und zweiten Weltkrieg als auch die Sudetenkrise im Jahre 1938 sind durch zahlreiche originale Waffen, Uniformen und Ausrüstungsgegenstände dargestellt. Besichtigung ist ohne Führung und dauert 20 – 30 Minuten. Eintrittspreise: Erwachsene 40 CZK, Studenten und Rentner 20 CZK.

Besichtigung ist ohne Führung und dauert 20 – 30 Minuten.

Eintrittspreise: Erwachsene 50 CZK, Studenten und Rentner 30 CZK.

 

 

Öffnungszeiten

Von 10:00 bis 18:00 Uhr

  • im April, Mai, Juni, September, Oktober: nur am Samstagen und Feiertagen (1.5., 8.5., 28.9., 28.10.)
  • im Juli und August: täglich

Für Gruppen ab 10 Personen sind Sonderführungen möglich. Bitte wenden sie sich an folgende Adresse: museum@brezinka.cz.

 

Kasematte Voda ist barrierefrei. Kasematten Březinka und Lom befinden sich in einem hügeligen Gelände und sind nicht leicht zugänglich für Behinderte. Drei bzw. fünf Stufen führen zur oberen Etage und weitere 16 Stufen sind zwischen Obergeschoss und Untergeschoss der Kasematten.

 

 

Anfahrt

  • Auto: von Praha Autobahn D 11 (E 67) Richtung Hradec Králové, dann die Landstrasse Nr. 33 (E 67) Richtung Náchod. In Náchod in Richtung Wrocław weiterfahren und etwa 1,5 km nach dem zweiten Kreisverkehr rechts abbiegen zur Infanteriekasematte Voda (siehe Karte). Von hier führt der Lehrpfad zu den Infanteriekasematten Březinka und Lom (etwa 1 km oben auf dem Berg).
  • Bus oder Bahn: bis Bahnhof Náchod oder Busbahnhof „Náchod,,aut.st.“ (siehe Fahrplan), dann etwa 50 m zurückgehen, links abbiegen und die Schienen überqueren. An der ersten Kreuzung links abbiegen und entlang der Hauptstraße etwa 1,5 km zum Supermarkt Kaufland weitergehen. Hier rechts abbiegen zur Infanteriekasematte Voda (siehe Karte). Sie können auch einen Bus von „Náchod,,aut.st.“ bis zur Haltestelle „Náchod,Běloves,Kaufland“ nehmen. Die Haltestelle ist ca. 150 m von der Kasematte Voda entfernt. Von hier führt der Lehrpfad zu den Infanteriekasematten „Březinka“ und „Lom“ (etwa 1 km oben auf dem Berg).

 

 

Kontakt

  • E-Mail: museum@brezinka.cz
  • Adresse: KVH Náchod, o. s.,  Běloveská 851, 547 01 Náchod, Czech Republic
  • Telefon: +420 603 776 961, +420 731 886 069